Unser wissens.blitz zum Thema Knowledge Hiding – Die dunkle Seite des Wissensmanagements hat Sie fasziniert?

Dann möchte ich Sie heute einladen, an unserer Untersuchung teilzunehmen:

In unserer Studie untersuchen wir ein Phänomen, das wissenschaftlich noch kaum analysiert wurde: Knowledge Hiding. Speziell geht es um das bewusste Zurückhalten von Wissen gegenüber Kolleginnen und Kollegen. Wir möchten herausfinden, welche Gründe Personen haben, Wissen zurückzuhalten, und die Konsequenzen dieses Handelns verstehen.

Die Ergebnisse unser Forschung werden in Mitarbeiterschulungen und Führungskräftetrainings direkt Verwendung finden. Dementsprechend leisten Sie durch Ihre Teilnahme an dieser Umfrage einen wichtigen und unmittelbaren Beitrag zur aktuellen Forschung und helfen dabei, Organisationsstrukturen in eine positive Richtung zu verändern.

Einzige Voraussetzung ist, dass Sie seit mindestens einem Jahr berufstätig sind, wobei der Kontext Ihrer beruflichen Tätigkeit für diese Erhebung keine Rolle spielt. Die Dauer der Befragung beträgt in etwa 10 Minuten. Wir werden Sie bitten, eine ganz konkrete Situation zu schildern, in der Sie angefragtes Wissen nicht oder nur unvollständig weitergegeben haben.

Jetzt teilnehmen!

Gewährleistung der Anonymität und Datensicherheit:
Wir sichern Ihnen die Anonymität Ihrer Daten in vollem Umfang zu.
1.: Niemand, der mit der Auswertung befasst ist, kann den Ursprung der Daten zurückverfolgen.
2.: Bei der Auswertung der Daten ist die Anonymität und Anonymisierung der Daten oberstes Gebot. Alle Angaben werden nur in aggregierter Form genutzt, sodass zu keiner Zeit Rückschlüsse auf Ihre Person gezogen werden können.

Das Forschungsteam:
Dipl.-Kfm. Sebastian Mangold
Dr. Kristin Knipfer
Technische Universität München
TUM School of Management

Gerne können Sie sich an Sebastian wenden, sollten Sie Fragen oder Rückmeldung zur Untersuchung haben:
sebastian.mangold@tum.de

Kristin Knipfer

Dr. Kristin Knipfer ist wissenschaftliche Mitarbeiterin der TU München und befasst sich mit individuellen, kooperativen und organisationalen Lern- und Wissensprozessen. Sie ist als Dozentin für das Executive Education Center der TUM sowie als Trainerin für wissenschaftliche Einrichtungen tätig. Auf wissens.dialoge schreibt sie zu den Themen Führung, Reflexion und Wissensaustausch.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: