Wie technikaffin sind Ihre Mitarbeiter/innen oder Kunden/innen? Und ist das für Sie relevant?

Ein Thema mit dem ich mich derzeit beschäftige ist die Affinität für Technikinteraktion.

Vielleicht ist es Ihnen auch schon aufgefallen: Auf dem einen Extrem gibt es Personen, die sind Technik sehr zugeneigt. Die freuen sich, die Eigenschaften und Möglichkeiten eines technischen Systems zu explorieren. Diese Personen mit einem neuen System zu konfrontieren ist wie einer Katze einen Wollknäuel zu geben. Aber auf dem anderen Extrem gibt es Personen, denen steht der Angstschweiß auf der Stirn, wenn sich «auf dem Computer» auch nur irgendetwas ändert. Dann stimmen die Abläufe nicht mehr, die mühsam (und handschriftlich) Schritt für Schritt notiert wurden. Und auch wenn sich im Bereich der Gebrauchstauglichkeit von Produkten einiges getan hat, es gibt diese Personen noch. Und es gibt alles dazwischen.

Diese Affinität für Technikinteraktion kann vielfältige Konsequenzen haben — z. B. wie viel Unterstützung Personen bei Weiterbildungen benötigen — oder ob eine solche Unterstützung vielleicht schädlich ist, weil die Personen sich lieber selbst mit der Software auseinander setzen. Oder in Produktevaluationen, wenn man z. B. zwar Vertreter/innen einer bestimmten Altersgruppe hat, aber nur Personen, die sich gleichzeitig auch sehr gerne mit Technik beschäftigen (siehe dazu dieses Posting auf produktbezogen.de)

In diesem Posting möchte ich die Gelegenheit allerdings nutzen, Ihnen ein Angebot zu machen. Wir sind sehr interessiert daran, die Affinität für Technikinteraktion in unterschiedlichen Kontexten zu erheben. Und vielleicht haben Sie einen Erkenntnisgewinn, wenn Sie Ihre Mitarbeiter/innen oder Kunden/innen bezüglich Ihrer Techinkaffinität besser einschätzen können. Und falls Sie dies interessiert — wir haben einen Fragebogen entwickelt, mit dem Sie die Affinität für Technikinteraktion erheben können. Sie finden ihn unter http://ati-scale.org . Die Website ist in Englisch (lingua franca in der Wissenschaft), aber der Fragebogen samt Instruktion ist unter «Download the ATI-Scale» auch auf Deutsch verfügbar.

Falls Sie ihn einsetzen möchten, nur zu. Wir beantworten gerne Ihre Fragen dazu und würden uns auch sehr für Ihre Ergebnisse interessieren. Schreiben Sie uns einfach eine eMail an ati@imis.uni-luebeck.de .

%d Bloggern gefällt das: